Fellpflege

Dein Liebling kann bei ein wenig Wellness entspannen. 

Du kannst langfristig Tierarztkosten sparen!

So gerne sich unsere Fellnasen auch mal wälzen oder in schlammige Pfützen springen, sie wollen trotzdem sauber und gesund sein, genau wie wir!

Jeder Hund hat eine andere Haut- und Fellstruktur und muss somit individuell gepflegt werden. Ganz gleich, ob es ein Mischling oder ein reinrassiger Hund ist. 
Das beste Beispiel dafür sind Deutsche Schäferhunde: Diese gibt es mit 3 unterschiedlichen Fellstrukturen: Langhaar, Stockhaar und als "Mischhaar" einer Kreuzung aus Lang- und Stockhaar. 

Um das Fell Deines Lieblings richtig pflege zu können, habe ich mir einige Pflegeutensilien für den Hund zugelegt: 

  • verschiedene Bürsten und Kämme
  • Fellpflegesprays und Trockenshampoos für unterschiedliche Haut- und Felltypen 
  • Augen-  und Ohrenpflegetücher
  • Krallenschere und Pfeile
  • Pfotenbalsam
  • Zeckenzange


Mit der regelmäßigen Pflege Deines Hundes beugst Du Haut- und Fellproblemen vor, kannst Augen- oder Ohrenentzündungen vermeiden und mögliche Krankheiten frühzeitig erkennen.
Auch übermäßiges Haaren wird dadurch deutlich reduziert und das Fell sieht glänzend und gesund aus.